Autor Thema: "Engine load" / Motorlast im MultiECUScan ?  (Gelesen 675 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

IAmFree

Re: "Engine load" / Motorlast im MultiECUScan ?
« Antwort #10 am: 07. Oktober 2017, 17:41:14 »
Grüße von Peter aus Mittelfranken

don't worry be happy !!!
( Is au nit so einfach )

Uli LH

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2468
  • Alter: 64
  • Ort: Mainz
  • www.barchetta-blog.de
  • Galerie ansehen
    • Mein Barchetta-Blog
Re: "Engine load" / Motorlast im MultiECUScan ?
« Antwort #11 am: 08. Oktober 2017, 09:01:22 »
Nein.

(Pardon, Euer Ehren, auf DIE Idee wäre ich auch schon gekommen, so ganz unbedarft bin ich ja auch nicht. Etwas zu früh gefeixt??? :P)

Throttle Position in "ms"?? Kann ja wohl nicht sein. Drosselklappenöffnung wird in Winkelgrad (ECUScan) oder % (PowerCommander) angegeben, aber doch nicht in einer Zeiteinheit.

Und nun, ihr Oberschlaus?? DAS müsstet ihr ja dann wenigstens mal erklären können. :lol:

« Letzte Änderung: 08. Oktober 2017, 09:24:50 von Uli LH »
Achtung: Für die Ernsthaftigkeit dieses Beitrags besteht ein Gewährleistungsausschluss!

DSM-2L '98 grigio steel >225.000 km + DSM-2L '97 giallo ginestra >130.000 km - (Details: www.Barchetta-Blog.de)

spatzi

Re: "Engine load" / Motorlast im MultiECUScan ?
« Antwort #12 am: 08. Oktober 2017, 11:04:57 »
Moin Uli,
der richtige Auskenner ist doch der "Ralf A." ......
Aber ich würde mich da nicht so in Details dieser Beschreibungen verbeißen.
Die sind oft alt und wurden vll. nicht korrekt upgedatet ....
Wenn ich z.B. die Simulation in meinem ja noch nicht so altem Programm aufrufe,
kommt da beim Parameter "Motorbelastung" eine Angabe in %( siehe Scan), obwohl ja wie Du oben
gesehen hast tatsächlich ms angegeben werden.
Ich vermute also, da stand ganz einfach in den Parametern früher mal "TP" statt jetzt
"Motorbelastung" oder "Engine Load" .....

Gruß Karsten


Uli LH

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2468
  • Alter: 64
  • Ort: Mainz
  • www.barchetta-blog.de
  • Galerie ansehen
    • Mein Barchetta-Blog
Re: "Engine load" / Motorlast im MultiECUScan ?
« Antwort #13 am: 08. Oktober 2017, 11:59:31 »
Moin Karsten,

du hast einerseits schon Recht, und es gibt in der Praxis Wichtigeres ...

Andererseits bin ich jemand, der den Dingen gerne auf den Grund geht.

Und wenn im Barchetta-Handbuch "TP (ms)" steht, wüsste ich halt gerne, was wirklich gemeint ist.

Sonst kann ich nicht schlafen ... :lol:

Aber zu deinem Hinweis: Ob man die in der ECU berechnete Motorlast-Anpassung (die ja, wie zuvor erläutert, nicht identisch ist mit dem Parameter Engine Load / Motorlast selbst) in ms (= Einspritzzeit) oder % (= Änderung der Einspritzzeit) angibt, macht keinen wirklichen Unterschied; beide Parameter sind zueinander proportional. DA sehe ich also kein Problem.

Übrigens weist z.B. auch die PowerCommander5-Software (anderer Thread) einen Parameter "Duty" in % aus, und damit ist gemeint "the percentage of time the injector is open during one cam revolution".

"Zeit" oder "prozentuale Änderung der Zeit" beziehen sich eben auf dieselbe physikalische Größe (Zeit).
"Drosselklappenöffnung" ist aber eine andere Größe.

Entweder das Handbuch ist an der Stelle falsch (was ich eher nicht annehme), oder wir haben es alle noch nicht wirklich auf dem Schirm, was da mit TP tatsächlich gemeint ist. Leider habe ich da bisher weder in meinen Fachbüchern noch im Netz was gefunden - dazu kommt diese Buchstabenkombination leider zu oft in verschiedenen Zusammenhängen vor, als dass man das so einfach googeln könnte ...

Uli
Achtung: Für die Ernsthaftigkeit dieses Beitrags besteht ein Gewährleistungsausschluss!

DSM-2L '98 grigio steel >225.000 km + DSM-2L '97 giallo ginestra >130.000 km - (Details: www.Barchetta-Blog.de)

Uli LH

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2468
  • Alter: 64
  • Ort: Mainz
  • www.barchetta-blog.de
  • Galerie ansehen
    • Mein Barchetta-Blog
Re: "Engine load" / Motorlast im MultiECUScan ?
« Antwort #14 am: 08. Oktober 2017, 13:48:26 »
Okeyyy, nach längerem Recherchieren biete ich mal: ;)

TP = (Basic) Time of Period (of fuel injection) = "Basiseinspritzzeit"
= Q/N,
wobei
Q = Quantity of intake air (Ansaug-Luftmenge)
N = Number of rotation of engine / engine speed (Drehzahl)

SO würde die Einheit "ms" auch einen Sinn machen! :gut:

(Quelle: http://www.google.sr/patents/US4784103?hl=de&cl=de)

So könnte es passen - oder?

Oder auch wieder (gell, Karsten): "Klaro???" :lol:
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2017, 11:55:23 von Uli LH »
Achtung: Für die Ernsthaftigkeit dieses Beitrags besteht ein Gewährleistungsausschluss!

DSM-2L '98 grigio steel >225.000 km + DSM-2L '97 giallo ginestra >130.000 km - (Details: www.Barchetta-Blog.de)

spatzi

Re: "Engine load" / Motorlast im MultiECUScan ?
« Antwort #15 am: 08. Oktober 2017, 16:37:26 »
 :zustimm: :zustimm: :zustimm:

Aber ich hätte sowieso gut geschlafen ........... ;)

Uli LH

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2468
  • Alter: 64
  • Ort: Mainz
  • www.barchetta-blog.de
  • Galerie ansehen
    • Mein Barchetta-Blog
Re: "Engine load" / Motorlast im MultiECUScan ?
« Antwort #16 am: 10. Oktober 2017, 11:54:33 »
Ja, ich jetzt auch wieder!! :lol:

Im Handbuch werden vielfach "Motorlast" (Engine load) und "TP" gleichgesetzt (aber "TP" nie definiert); insofern schließt sich der Kreis. :gut:

Auch wenn das also technisch gesehen eigentlich nicht korrekt ist, passt es für die Praxis, und man muss erst mal nicht weiter drüber nachdenken.

@spatzi:
Karsten, kannst du mal noch was zu deinen beiden Diagrammen sagen?
a) Mit welchem Equipment hast das aufgezeichnet?
b) Was bedeutet "HLD" (auch wieder so'ne Abkürzung mit vielen Bedeutungen ...)?
c) Was genau hast du da aufgezeichnet, also welcher Zustand sind (ich nehme mal "Leerlauf kalt") die "1,6 ms", und welcher die "1,9 ms"?
d) Was bedeutet "ca. 13V" - also wo liegen hier 13 V an? Und sind es wirklich 13 V, oder 0,13 V (oben steht ja "-00.13 V", also auf Deutsch -0,13 V)?
Achtung: Für die Ernsthaftigkeit dieses Beitrags besteht ein Gewährleistungsausschluss!

DSM-2L '98 grigio steel >225.000 km + DSM-2L '97 giallo ginestra >130.000 km - (Details: www.Barchetta-Blog.de)

spatzi

Re: "Engine load" / Motorlast im MultiECUScan ?
« Antwort #17 am: 10. Oktober 2017, 14:55:23 »
Moin Uli,
da müsste ich mal etwas ausholen :
Die Scans stammen von meinem '88er Porsche 944 Turbo (300PS/400Nm)(siehe unten).
Der hat an Sensoren und Steuergeräten so ziemlich schon das Gleiche verbaut wie die Ba.
(Einspritzventile sind baugleich ...)
Die Krux ist nur, die Steuergeräte lassen sich noch nicht auslesen.
Eine Fehlersuche setzt ein Verständnis der "Basics" und ein anderes Equipment voraus.
Ein Oszilloskop bzw. ein Motortester mit Oszilloskop ist also eigentlich unumgänglich.
Leider gibt es von Porsche zu den einzelnen "Messdaten" oft nur allgemeine Angaben,
darum habe ich mir mal die Mühe gemacht einzelne Oszillogramme an meinem
im Moment gut laufenden Wagen aufzuzeichnen .......
Die Scans sind schon etwas älter, die habe ich noch mit meinem Handoszi PCE UC 81B gemacht.
HLD bedeutet nur "Hold", sprich der Bildschirm wurde "eingefroren" damit ich das
Fotografieren konnte. Mittlerweile habe ich schon ein besseres Oszi, welches die Bilder
direkt auf einen USB-Stick speichern kann (siehe Zündoszillogramm unten).
Zum Einspritzsignal selbst:
Das Ventil wird erst einmal mit voller Bordspannung (13V an dem Ventil) angesteuert, damit
der Anker im Ventil anziehen kann und das Ventil öffnet.
Das sind die 1,6ms, die sind immer und für jeden Betriebszustand gleich.
Danach schaltet die Motorsteuerung auf eine getaktete "Haltespannung" um und
zwar um den Stromfluß zu senken, was wiederum die Spule im Ventil schützt.
Die Länge dieser "Haltespannung" variiert nun je nach Betriebszustand/Last ....und
wird sicherlich ähnlich berechnet, wie Du es oben ausgeführt hast.
(Genaue Angaben von Porsche oder Bosch habe ich dazu aber nicht.)
Beides zusammen, die 1,6ms + Haltespannung ergeben die Öffnungszeit des Ventils.

Gruß Karsten


« Letzte Änderung: 10. Oktober 2017, 15:08:38 von spatzi »

spatzi

Re: "Engine load" / Motorlast im MultiECUScan ?
« Antwort #18 am: 10. Oktober 2017, 16:35:54 »
Hier nochmal die drei (ein dritter) Scans zum Vergleich:
(NTCII ist der Temperatursensor vom Kühlwasser und wenn der gezogen ist
denkt die Motorsteuerung das Kühlwasser hat -20° ......)


Uli LH

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2468
  • Alter: 64
  • Ort: Mainz
  • www.barchetta-blog.de
  • Galerie ansehen
    • Mein Barchetta-Blog
Re: "Engine load" / Motorlast im MultiECUScan ?
« Antwort #19 am: 11. Oktober 2017, 16:49:23 »
Oh, ein 944?!  :D

Vielen Dank für die Erläuterung, sehr interessant! :gut:
Achtung: Für die Ernsthaftigkeit dieses Beitrags besteht ein Gewährleistungsausschluss!

DSM-2L '98 grigio steel >225.000 km + DSM-2L '97 giallo ginestra >130.000 km - (Details: www.Barchetta-Blog.de)